Eine durch und durch italienische Eigenschaft, entwickelt aus der Not und in vielen Jahrhunderten zu Perfektion gebracht, ist „l’arte di arrangiarsi“, die Kunst, sich irgendwie durchzubringen. Diese Kunst inspirierte auch die römischen Osti, die Wirte der zahlreichen Kneipen in Trastevere, zur kreativen Lösungen, um Ihre Einnahmen zu steigern. So wurde z. B. dem Wein Wasser beigemischt, um die Menge der verkäuflichen Ware zu erhöhen.

Zum verdünnten, ohnehin minderwertigen Wein wurde als kostenlose Beigabe frischer, knackiger Fenchel serviert. Das war natürlich keine nette Geste, sondern viel mehr der Versuch, durch die ätherischen Öle des Fenchels den Wein trinkbar erscheinen zu lassen.

Kein Wunder, dass der Fenchel in der Kunst als Symbol für List und Betrug steht.
Trotz seines zweifelhaften Ruhms ist der Fenchel in ganz Italien heiß geliebt und wird, roh oder gekocht, in sehr vielen köstlichen Rezepten zelebriert.

Unser Rezept der Woche ist für mich eines der besten davon.

Fenchel hat gerade Saison: Der Winterfenchel ist um einiges saftiger und aromatischer als seine Sommervariante. Wähle glänzende und pralle Fenchelknollen und beachte: die runden sind fleischiger und zarter als die länglichen!

Falls du noch nie Fenchel zubereitet oder gegessen hast, trau dich! Es wird klappen und es wird sich lohnen.

Das Rezept ist trotz seiner Einfachheit richtig köstlich, super leicht und die ideale Begleitung für ein schönes Stück knusprig gebratenen Lachs. Du kannst aber auch schnell Salsiccia al finocchio hinein bröseln und eine rustikale, geschmacksintensive Herbstpfanne daraus zaubern.

Selbstverständlich kann man die süss-saueren Fenchel auch als Hauptspeise essen, dann sollte man die doppelte Portion kochen.

Zeit: 45 Minuten     Einfach      Vegetarisch
Zutaten für 4 Personen

Finocchi
  • 2 große Fenchel
  • 2 El Rosinen (falls du keine magst: kernlose Weintrauben)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Fenchelsamen (falls vorhanden)
  • 3 EL Condimento Bianco (falls man weniger Säure wünscht, Weißwein nehmen)
  • 3 El Pinienkerne
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

STEP 1
Den Fenchel putzen: Die Stängel mit dem Grün abschneiden (das Grün aufbewahren), die äußerste Hülle entfernen (die „Abfälle“ nicht wegwerfen, wir können sie für eine Gemüsebrühe gut gebrauchen), die Knolle waschen. Den Fenchel halbieren, jede Hälfte wieder in vier Stücke durchschneiden. Falls der Strunk sehr dick ist, schneide ein Stück davon ab. Achte aber darauf, dass die „Blätter“, wenn möglich, vom Strunk zusammengehalten werden und nicht auseinander fallen.

STEP 2
Rosinen in eine Tasse geben, mit kochendem Wasser übergießen und vollsaugen lassen (wenn du stattdessen Weintrauben nimmst, Weintrauben waschen und halbieren).
Eine Bio-Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale mit einem Zestenreißer oder einem scharfen Messer sehr dünn abziehen (nur das Gelbe verwenden, das Weiße ist bitter) und würfeln.
Fenchelgrün waschen, trocken schütteln, klein schneiden.

Finocchi

STEP 3
In einer großen Pfanne 2 EL Öl, Lorbeer und Fenchelsamen erwärmen, die Fenchelstücke dazu geben und ein paar Minuten bei großer Hitze braten. Öfter die Pfanne schwenken, damit nichts anbrennt. Die Fenchel nach zwei Minuten vorsichtig drehen, sie sollen ein wenig Farbe angenommen haben. Nach weiteren zwei Minuten Hitze reduzieren, Condimento Bianco über die Fenchel gießen und kurz ausdampfen lassen.

Finocchi Finocchi

STEP 4
Soviel Wasser dazugeben, dass der Fenchel zur Hälfte bedeckt ist, salzen, pfeffern, mit einem Deckel verschliessen und 10 Minuten schmoren lassen. Gelegentlich schauen, ob noch Flüssigkeit vorhanden ist (wenn nicht noch ein bisschen Wasser dazugeben) und die Pfanne rütteln, damit nichts am Boden klebt.

Finocchi

STEP 5
Nach 10 Minuten den Deckel abnehmen, falls noch sehr viel Flüssigkeit vorhanden ist, bei größerer Hitze zum Teil verdampfen lassen, dann Herdplatte abschalten (der Pfannenboden darf noch nass sein). Butter, Rosinen (oder Weintrauben), Pinienkerne, 1 EL Zitronenschale und 1 EL Fenchelgrün in die Pfanne geben, vorsichtig mischen. Wenn nötig mit Salz abschmecken. Pfanne wieder zudecken und von der heißen Platte herunterziehen, 5 bis 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Das ermöglicht den verschiedenen Aromen, sich wunderbar zu vermengen.

Falls erwünscht jetzt den Lachs braten!

Den Fenchel in Portionsteller geben und sich auf die Geschmacksexplosion freuen.

Finocchi

PRO PORTION: 170 kcal, 1,6 g E, 13,9 g F, 9 g KH

Falls man die Pfanne mit Salsiccia bereichern möchte (Salsiccia ist eine typische Rohwurst, die in verschiedenen Ausführungen in allen Regionen Italiens produziert wird. Du findest sie verpackt in der Frischetheke im Supermarkt):
600 g Salsiccia al finocchio aus der Pelle herauslösen und zerbröseln.
Bei STEP 3 in die Pfanne geben (eventuell nur 1 EL Öl verwenden), schön brutzeln lassen.
Fenchel dazugeben und wie im Rezept beschrieben weiterverfahren.

Wenn man den Fenchel als Hautspeise genießt oder als Beilage für den Lachs empfehle ich dazu einen leichten, aromatischen Weißwein, z. B. einen schönen Lugana.
Falls die Salsiccia im Spiel ist, passt dazu sehr gut ein weicher, vollmundiger Primitivo oder ein kühles Bier.

Papera Gourmet – Der Blog, der dich zum Kochen bringt!

Mehr Rezepte

Tiramisù alle pere

Tiramisù alle pere

Tiramisù ist eine wunderbare Nachspeise! Weich, cremig und schokoladig in der klassischen Version, kann es in tausend oberleckeren Ausführungen variiert und an die Jahreszeit angepasst werden. Tiramisù kannst du sehr gut im Voraus zubereiten, solltest du sogar, denn...

Crostata alle castagne

Crostata alle castagne

Diese Crostata ist einfach zu realisieren und dennoch sehr raffiniert. Der Kuchen vereint verschiedene Texturen und kontrastreiche Aromen und kreiert damit eine ganz besondere geschmackliche Erfahrung. Die Würze der Orangenschale harmoniert auf ungeahnte Weise mit dem...

Focaccia alle cipolle

Focaccia alle cipolle

Focaccia zu optimieren, ist unmöglich? Nicht ganz! Probier sie mal mit Zwiebeln…Focaccia alle cipolle ist eine ligurische Spezialität, die du in Ligurien in jeder Bäckerei erwerben kannst. Der typische Focaccia-Teig, salzig und knusprig, wird mit süßen,...

Risotto alle castagne

Risotto alle castagne

Esskastanien, schon immer im ganzen Mittelmeerraum beliebt, wurden im Mittelalter zum wichtigen Nahrungsmittel. In allen Gegenden, in denen kein Weizen gepflanzt werden konnte, weil sie zu bergig oder zu kalt waren, hat sich der extensive Anbau der Kastanie, vor allem...

Muffin al cioccolato e pera

Muffin al cioccolato e pera

Die aromatische Süße der Birne ist ideal, um eher robuste Begleiter zur Geltung zu bringen. So werden Birnen in Italien traditionell zum Käse serviert. Diese kulinarische Paarung hat ihre Wurzeln im Mittelalter und wird sogar in einem allzeit bekannten Sprichwort...

Risotto con pere e taleggio

Risotto con pere e taleggio

In einem Monat der so dunkel und meist unfreundlich ist wie der November, hat man das Bedürfnis, die Stimmung so gut es geht aufzuhellen und sich was Gutes zu tun. Erreichen kannst du das mit einer ausgedehnte SPA-Session (in der Sauna oder im eigenen Bad), indem du...

Sformato di pesce e finocchi

Sformato di pesce e finocchi

Sformato di pesce e finocchi ist ein köstlicher Auflauf, den man sehr gut im Voraus zubereiten kann und vor dem Essen nur kurz in den Backofen zu schieben braucht. Sehr praktisch, wenn man Gäste hat und keine Lust, die Hälfte zu verpassen, weil man in der Küche...

Insalata di finocchi e arance

Insalata di finocchi e arance

Insalata di finocchi e arance ist ein frischer, außergewöhnlicher Salat, den man perfekt als raffinierte Vorspeise servieren kann oder als Begleitung zu Fisch. Das Rezept ist sehr einfach, braucht aber sehr frische Zutaten von erstklassiger Qualität, denn es lebt vom...

Penne ai funghi e salsiccia

Penne ai funghi e salsiccia

Hast du noch Pilze übrig? Wenn du Lust hast auf etwas Deftiges, Rustikales, das dich wunderbar satt und glücklich macht dann sind Penne ai funghi e salsiccia definitiv das richtige für dich! Salsiccia ist eine typische Rohwurst, die in verschiedenen Ausführungen in...

Funghi al cartoccio

Funghi al cartoccio

Das heutige Rezept ist genial in seiner Einfachheit und hat mir mehr als einmal das Hinterteil gerettet, wenn ich was Schnelles und Leckeres gebraucht habe. Für Funghi al cartoccio, nehme ich normalerweise Champignons, aber nichts spricht dagegen auch Steinpilze oder...